Hörspielworkshop


Hörspielworkshop mit Matthias Grübel

6. November
11 – 17 Uhr

9 – 14 Jahre
12,- Euro (inkl. Verpflegung)
Q, Zaunstr. 1d, Netphen-Deuz

Im Rahmen des Workshops erhaltet ihr in einer kleinen Gruppe spielerisch und unter Anleitung praktischen Einblick in die Grundlagen von Audioaufnahme, Bearbeitung und künstlerischer Gestaltung eines Hörspieles. Nach einer literarischen Vorlage lesen wir Texte ein, nehmen unsere Stimmen auf, schneiden und bearbeiten sie, vertonen das Ganze mit selbstgemachten Geräuschen und Musik sowie mit Audiomaterial aus Sound-Libraries. Wir verwenden und erkunden dazu die beliebte Musikproduktionssoftware Ableton Live. Am Ende steht eine kleine Präsentation und alle können das entstandene Kurzhörspiel digital mit nach Hause nehmen. Vorkenntnisse sind toll, aber ganz und gar nicht nötig! Wer ein Instrument spielt und Lust hat, es mitzubringen, ist herzlich dazu eingeladen!!!

Matthias Grübel arbeitet als Theatermusiker am Schauspielhaus Hamburg, den Münchner Kammerspielen, der Schaubühne Berlin, dem Thalia Theater Hamburg u.v.a. Für den Bayerischen Rundfunk, den WDR und SWR sowie das Center for Literature hat er Hörspiele vertont. Matthias Grübel bereits hat zahlreiche Platten veröffentlicht.
http://www.matthiasgruebel.de/

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Getränke und Snacks sowie ein warmes Mittagessen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung mit Name, Anschrift und Telefonnummer bis zum 3.11.21 per Mail.

Es gelten die 3G-Regeln. Bitte entsprechende Nachweise mitbringen. Kinder bis 14 Jahren gelten aufgrund der Schulpflicht als getestet. In Innenräumen gelten Maskenpflicht und AHA-Regeln.

Bitte zu Fuß oder mit dem Rad zum Q kommen. Für Autos bitte die öffentlichen Parkplätze oberhalb der ev. Kirche, Beienbacher Weg oder am Alten Bahnhof Deuz nutzen. DANKE!

Gefördert durch:

REGIONALE 2025 – Zweiter Stern!

Ende September war Landrat Andreas Müller zu Besuch im Q. Im Gepäck hatte er den 2. Stern der REGIONALE 2025. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und darüber, dass der Landrat sich viel Zeit genommen hat, um das Q und die Qulturwerkstatt näher kennen zu lernen!

„Was mich besonders beeindruckt, ist die rasante Entwicklung der Mitgliederzahl des Vereins: Angefangen hat es mit einer Handvoll Aktiven. Jetzt sind es schon über 100 Mitglieder und eine Vielzahl an ‚Qomplizinnen‘ und ‚Qomplizen‘ aus Kultur, Bildung, Verwaltung und weiteren Bereichen, die die Umsetzung des Projektes tatkräftig unterstützen – finanziell, handwerklich oder anderweitig“, so der Landrat: „Es gehört viel Mut dazu, ein solches Angebot, das man eher in einer größeren Stadt vermutet, im ländlichen Raum zu schaffen. Bei der breiten Unterstützung bin ich aber optimistisch, dass es auch bei uns funktionieren wird“.

Hier geht’s zur vollständigen Pressemitteilung.

Und hier die offizielle Pressemitteilung der Südwestfalen Agentur.

Matthias Schamp & die temporäre Mythos-Grill-Filiale


Bringt Freunde, Familie und Eure schönste Kartoffel mit zu

Matthias Schamp und die temporäre Mythos-Grill-Filiale

am 25.09.21 ab 16:00 Uhr in der Qulturwerkstatt, Zaunstr. 1d, Netphen-Deuz
mit Liveschaltung zum Schweinestall auf dem Birkenhof und Wahl der schönsten Kartoffel

Wir laden alle in die temporäre Mythos-Grill-Filiale ein zum „Reflektieren & Frittieren“ bei Pommes, Bier und Kartoffelschnitzen.
Bringt alle Eure schönste Kartoffel mit, denn am 25. September ist Wahltag. Die beste wird prämiert!

Der Mythos Grill ist eine Pommesbude und alltagsarchäologische Spielstätte.
Bei YouTube gibt es ein kurzes Video, das die Unternehmungsphilosophie gut rüberbringt:

wanderspace@netphen ist ein Kooperationsprojekt der Qulturwerkstatt Netphen e.V. und der Universität Siegen, Fach Kunst, Künstlerische Strategien im öffentlichen Raum.

Wir bitten darum zu Fuß oder mit dem Rad in die Qulturwerkstatt zu kommen. Für Autos bitte die öffentlichen Parkplätze oberhalb der ev. Kirche, Beienbacher Weg oder am Alten Bahnhof Deuz nutzen.
DANKE!

Es gelten die aktuellen Corona Bestimmungen.

HERZLICHE EINLADUNG!

Gefördert durch

InterQulturelle Geschichtenwoche in der WP

Die Westfalenpost hat über unsere Lesung mit Rieke Patwardhan im Rahmen der InterQulturellen Geschichtenwoche berichtet. Herzlichen Dank an Verena Schlüter für den Artikel!

Die Lesung wurde gefördert durch:

InterQulturelle Geschichtenwoche

Eine wunderbare InterQulturelle Geschichtenwoche liegt hinter uns:

In jeweils 5 Minuten haben wir ganz diverse Bücher kennengelernt. Das Speed-Dating mit einem Buch in Hilchenbach und Netphen.

Rieke Patwardhan hat aus ihrem Buch „Forschungsgruppe Erbsensuppe“ gelesen und den neugierigen Kindern des Gymnasiums Netphen und der Grundschule Deuz Rede und Antwort gestanden. Hier nicht zu sehen, aber sie war auch noch in Lennestadt an der Sekundarschule.

Dann kamen die Olchis ins Q! Wir haben gesungen, gebastelt, gelesen, uns verkleidet, Samen-Bomben gematscht und uns gefragt: gibt es auch blaue Olchis? Ultra-muffelfurzig!

Im Viktoria Kino wurde es dann ernster. Der Kinofilm „Wir sind jung, wir sind stark“ behandelte die Ereignisse 1992 in Rostock-Lichtenhagen. Mit dabei der Drehbuchautor Martin Behnke.

Der Tags drauf im Filmworkshop mit wahnsinnig engagierten Teilnehmer*innen ein Sc-Fy-Drama entwickelte und umsetzte.

Schön, dass ihr dabei wart!

Ganz herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben!

Die InterQulturelle Geschichtenwoche wurde organisiert von qulturwerkstatt, unisiegen, weinaugnetphen, buecherbuyeva, hilchenbacherbildungsinsel, gymnet, grundschuledeuz, shllennestadt, viktoriakinodahlbruch

Gefördert durch:

EIVER Preis


(c) Volksbank in Südwestfalen eG

Die Qulturwerkstatt hat einen der vierten Plätze beim diesjährigen EIVER der Volksbank in Südwestfalen und damit ein Preisgeld von 2.500€ für unser ehrenamtliches Engagement beim Aufbau des Q, unseres Kultur-und Begegnungsortes in Netphen-Deuz, erhalten!

Herzlichen Dank! Wir freuen uns sehr darüber!

Hier geht’s zur offiziellen Pressemitteilung.

Ist das Müll oder kann das Qunst?


Ist das Müll oder kann das Qunst, haben wir uns in der Qulturwerkstatt gefragt. Eine bunt gemischte Gruppe kreativer Müllaufspürer*innen hat Deuz umgekrempelt und aus den Fundsachen das Müllmonster „Flüster“ gebaut. Mehr über ihn könnt ihr in dem kurzen Audiobeitrag von seinen Macher*innen selbst hören.

Außerdem waren die Westfalenpost und Radio Siegen dabei und haben über unsere Aktion berichtet. Vielen Dank an Ina Lisiewicz und Daniel Kling!

Die 5 Klasse des Gymnasiums Netphen zu Besuch im Q


Die Leserally der fünften Klassen des Gymnasiums führte eine der Klassen auch ins Q nach Deuz. Hier fanden sie die letzte Station und durften schon einmal erproben was zukünftig regelmäßig im Q angeboten wird: Theater selber spielen! In einer kleinen Übung haben wir eine zentrale Szene des Buches nachgestellt: Das Erwachen des ausgestopften Bibers zum Leben. Dabei ging es natürlich heiß her, denn die Protagonisten der Geschichte experimentieren frei im Chemieraum herum bis es knallt! Die Kinder waren dabei die Wissenschaftler, Biber und Explosion und hatten ihre Freude beim Mischen der Zutaten und lautem Knallen! Mehr zur Leserally und einige Bilder auf der Website des Gymnasiums.

Wanderspace@Netphen Studys in Deuz

Im Rahmen des Kooperationsprojektes WANDERSPACE@Netphen mit der Uni Siegen waren Studierende des Lehrbereichs Künstlerische Strategien im öffentlichen Raum zu Gast in Deuz. Sie haben sich mit dem Ort auseinandergesetzt und dabei die Menschen von hier in ihre künstlerischen Arbeiten einbezogen. Entstanden sind ganz diverse Werke, die zum Staunen und Austauschen einladen.
Herzlichen Dank an alle Beteiligten, die das Projekt und die Arbeiten der Studierenden ermöglicht haben!

————–

Herzlichen Dank für die Artikel an Emma Schmidt für die Siegener Zeitung und Michael Kunz für die Westfalenpost!

Eine Aktion im Rahmen des Kooperationsprojektes WANDERSPACE@Netphen des Lehrbereichs Künstlerische Strategien im öffentlichen Raum und kulturelle Bildung der Universität Siegen und der Qulturwerkstatt Netphen.
Gefördert durch