REGIONALE 2025 – Zweiter Stern!

Ende September war Landrat Andreas Müller zu Besuch im Q. Im Gepäck hatte er den 2. Stern der REGIONALE 2025. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und darüber, dass der Landrat sich viel Zeit genommen hat, um das Q und die Qulturwerkstatt näher kennen zu lernen!

„Was mich besonders beeindruckt, ist die rasante Entwicklung der Mitgliederzahl des Vereins: Angefangen hat es mit einer Handvoll Aktiven. Jetzt sind es schon über 100 Mitglieder und eine Vielzahl an ‚Qomplizinnen‘ und ‚Qomplizen‘ aus Kultur, Bildung, Verwaltung und weiteren Bereichen, die die Umsetzung des Projektes tatkräftig unterstützen – finanziell, handwerklich oder anderweitig“, so der Landrat: „Es gehört viel Mut dazu, ein solches Angebot, das man eher in einer größeren Stadt vermutet, im ländlichen Raum zu schaffen. Bei der breiten Unterstützung bin ich aber optimistisch, dass es auch bei uns funktionieren wird“.

Hier geht’s zur vollständigen Pressemitteilung.

Und hier die offizielle Pressemitteilung der Südwestfalen Agentur.

Holzlager = Galerie

Viele fleißige Hände haben es ermöglicht: Aus unserem Holzlager ist eine temporäre Galerie geworden. Matthias Schamp hat sie mit Eindrücken von der Aktion Infra-Framing sowie seinen Schubberstücken für Schweine bespielt. Auf der Projektion sieht man Bilder von weiteren Aktionen, die im Rahmen des WANDERSPACE@Netphen stattgefunden haben.

Mythos-Grill in der Westfalenpost

Die Wesfalenpost hat über unseren Mythos-Grill berichtet. Herzlichen Dank an Michael Kunz für den Artikel!

Und das ist die demokratisch gewählte schönste Duffel! Sie wird jetzt in Bronze gegossen und dorthin gebracht, wo sich Kartoffeln am wohlsten fühlen: In die Deuzer Erde.

Gefördert durch

Matthias Schamp & die temporäre Mythos-Grill-Filiale


Bringt Freunde, Familie und Eure schönste Kartoffel mit zu

Matthias Schamp und die temporäre Mythos-Grill-Filiale

am 25.09.21 ab 16:00 Uhr in der Qulturwerkstatt, Zaunstr. 1d, Netphen-Deuz
mit Liveschaltung zum Schweinestall auf dem Birkenhof und Wahl der schönsten Kartoffel

Wir laden alle in die temporäre Mythos-Grill-Filiale ein zum „Reflektieren & Frittieren“ bei Pommes, Bier und Kartoffelschnitzen.
Bringt alle Eure schönste Kartoffel mit, denn am 25. September ist Wahltag. Die beste wird prämiert!

Der Mythos Grill ist eine Pommesbude und alltagsarchäologische Spielstätte.
Bei YouTube gibt es ein kurzes Video, das die Unternehmungsphilosophie gut rüberbringt:

wanderspace@netphen ist ein Kooperationsprojekt der Qulturwerkstatt Netphen e.V. und der Universität Siegen, Fach Kunst, Künstlerische Strategien im öffentlichen Raum.

Wir bitten darum zu Fuß oder mit dem Rad in die Qulturwerkstatt zu kommen. Für Autos bitte die öffentlichen Parkplätze oberhalb der ev. Kirche, Beienbacher Weg oder am Alten Bahnhof Deuz nutzen.
DANKE!

Es gelten die aktuellen Corona Bestimmungen.

HERZLICHE EINLADUNG!

Gefördert durch

Die Netphen-Saga

Die weltweit größte Frittenskulpturen-Parallelschnitzaktion des Künstlers Matthias Schamp: Die Netphen-Saga fand am 30. April via Zoom statt! Mehr als 90 KartoffelSchnitzer*innen aller Generationen, von München über Netphen bis Kiel entwarfen mit Knippchen und Kartoffel die Netphen-Saga. Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben! Es war eine Freude! Hier der Bericht aus der Siegener Zeitung vom 3. Mai 2021. Herzlichen Dank an Emma Schmidt für den Artikel.

Die Netphen-Saga fand im Rahmen des Kooperationsprojektes WANDERSPACE@Netphen des Lehrbereichs Künstlerische Strategien im öffentlichen Raum und kulturelle Bildung der Universität Siegen und der Qulturwerkstatt Netphen statt. Das Projekt wird gefördert von Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, Kultur!Büro. Siegen-Wittgenstein, Stiftung für Kunst und Kultur der Sparkasse Siegen und der Stadt Netphen.

Infra-Framing

Aus der Siegener Zeitung vom 27. April 2021. Die digitale Kunstaktion „Infra-Framing“ von Matthias Schamp mit Schüler*innen des Gymnasiums Netphen und Studierenden der Uni Siegen.
Das Infra-Framing fand im Rahmen des Kooperationsprojektes WANDERSPACE@Netphen des Lehrbereichs Künstlerische Strategien im öffentlichen Raum und kulturelle Bildung der Universität Siegen und der Qulturwerkstatt Netphen statt.
Herzlichen Dank Emma Schmidt für den Artikel!

Die Netphen-Saga

Die Qulturwerkstatt und die Uni Siegen rufen auf zur Beteiligung an der weltweit größten Frittenskulpturen-Parallelschnitzaktion des Künstlers Matthias Schamp. Alle können mitmachen und zur Entstehung der Netphen-Saga beitragen. Dies alles per Zoom und gemeinsam. Es braucht dazu nur eine Kartoffel und ein Küchenmesser, die jeder bereitliegen haben sollte.

Die Aktion findet am 30. April um 17 Uhr online via Zoom statt und dauert ca. 45 Minuten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es wird ein internetfähiges Endgerät mit Kamera und Mikrofon benötigt. Ran an die Duffeln! Sie sind herzlich eingeladen!

https://zoom.us/j/93456717597?pwd=bkd5UVFaL3RIYXEralVTMnpuR0w0QT09
Meeting-ID: 934 5671 7597
Kenncode: 185782

INFO
Der Künstler Matthias Schamp ist 2021 für insgesamt drei Monate im Rahmen eines Residenzstipendiums zu Gast in der Qulturwerkstatt Netphen. Sein Projekt „Der Mythos Grill“ wurde bereits in zahlreichen Museen und Kultureinrichtungen im In- und Ausland präsentiert. Über die Hintergründe des Projekts „Mythos Grill“ gibt ein erheiterndes YouTube-Video Auskunft.

Die Netphen-Saga ist eine Aktion im Rahmen des Kooperationsprojektes WANDERSPACE@Netphen des Lehrbereichs Künstlerische Strategien im öffentlichen Raum und kulturelle Bildung der Universität Siegen und der Qulturwerkstatt Netphen.
WANDERSPACE@Netphen wird bis Ende September 2021 weitere Aktionen durchführen.

Gefördert von: