TNOG@KlimaWelten, Finissage

Seit drei Wochen schon gastiert unsere Ausstellung über das bunte Grau des Siegerländer Himmels in den Klimawelten Hilchenbach. Mehr als 600 Menschen haben sie bereits gesehen, die einfältigen Wolken mit den illustren Namen wie „Billiges Goldgrau“ oder „Adieugrau“.

Am 24. Oktober lassen wir sie ziehen und beschließen die Ausstellung mit einem meteorologischen Familienworkshop und der anschließenden Finissage mit brandneuen Wolken aus den italienischen Dolomiten und einer Wolken-Bild-Ton-Maschine zum selber ausprobieren! Unbedingt vorbeikommen. Vielleicht gibt’s auch wieder Wolken zum vernaschen…

24. Oktober
11:00 – 13:00 Uhr, Familienworkshop, mit Anmeldung unter janine.lueckerath(ät)klimawelten(punkt)de, 02733 28 64 794 (Mo-Do 9:00 – 15:00 Uhr)
13:00 Uhr Finissage mit Stefan Bünnig, Qulturwerkstatt

Auf und davon…

Das bunte Grau zog aus dem Netpher Rathaus zurück an den Siegerländer Winterhimmel, um fortan dort gesucht und entdeckt zu werden. Mit der Finissage ging die Fotodoppelausstellung „Thirty Names of Grey“ am 15.11. zu Ende. Die kleinen und großen Gäste trugen zu einem heiteren Ausgang der buntgrauen Ausstellung bei: Es entstanden kollektive Wolkengedichte sowie Collagen aus Worten, Bildern und Tönen. Janine Lückerath und Crauss präsentierten Ergebnisse aus den Workshops, die die Ausstellung begleiteten und zum Schluss durften noch einmal süße Wolken an der Zuckerwattemaschine gesponnen, fotografiert und vernascht werden.
Wir bedanken uns herzliche bei der Stadt Netphen, dem Kulturforum, dem Steuerbüro Friedrich mit Renate und Martin Friedrich, der Volksbank in Südwestfalen, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, bei unseren Workshopleitern, Gästen und den Mitgliedern der Qulturwerkstatt, die dieses Programm mit ihrem Einsatz ermöglicht haben: Ann-Christin und Dustin Glorius, Gabrielle Schlemper, Ursula Wussow, Peter Gendolla und Elena Runft.


(c) Bilder und Video: Ursula Wussow