Die Qulturwerkstatt

Die Qulturwerkstatt ist ein Ort an dem die Menschen zusammenkommen, um gemeinsam Kultur zu erleben und zu produzieren. Ein Ort des aktiven Gestaltens und des Austauschs für jedes Alter und jede Herkunft, familiär, spannend, erschwinglich für jedermann und jedefrau.
Es gibt Theater- und Kinoabende, Konzerte und Lesungen, Workshops und Kurse, offene Ateliers zu verschiedenen (regionalen) Themen. Die Qulturwerkstatt ist Treffpunkt und Bindeglied für Engagierte und schafft kooperative Angebote. Wir denken „quer“ und wollen die etablierten Vereine und Akteure in unsere Arbeit einbinden und dabei neue Formen der Kultur- und Vereinsarbeit erproben. Warum nicht ein Theaterstück im Hauberg? Zum Thema Wald und Klima. Oder ein Film über den Backes, das Brotbacken und seine gesellschaftliche Bedeutung? All das machen die Nutzer der Qulturwerkstatt selbst. Denn es geht zum einen darum, Kunst und Kultur zu den Menschen im Dorf zu bringen und zum anderen, dass sie sie selbst machen! Von klein auf und zusammen. Dass sie sich ihre Arbeit zeigen und darüber sprechen. Wir glauben daran, dass die Beschäftigung mit Werken der Kunst und Kultur und die Befähigung diese selbst herzustellen nachhaltig die Identität der Menschen stärkt, Beziehungen stiftet und eine Offenheit für unsere Welt und ihre Zukunft herstellt. Neben der produktiven Kulturarbeit ist die Qulturwerkstatt ein offener Ort, beständig und für alle. Ein Werkstattcafé steht den Nutzern, wie auch Besuchern, Anwohner, Passanten und Touristen offen. Wir wollen, dass alle sich hier treffen und in Austausch geraten. Hier soll geplaudert und diskutiert werden. Im besten Fall entsteht hier eine Keimzelle für die Entwicklung des Dorflebens und der regionalen Kultur.

Lust bekommen? Dann melde dich gerne!
hallo(at)qulturwerkstatt(punkt)de

Giulia Gendolla & Stefan Bünnig
im April 2019

Die Satzung der Qulturwerkstatt
Beitrittserklärung