Der Kontrabaß

Die Qulturwerkstatt präsentiert einen Theaterabend mit dem Berliner Schauspieler Jan Becker:
„Der Kontrabaß“ von Patrick Süskind.

Samstag, 13. Juni 2019
20.00 Uhr
Kreuzbergstr. 44
57250 Netphen

Der Abend findet auf Initiative und durch den großen Einsatz unseres neuen Gründungsmitglieds Sebastian Zimmermann statt. Kommt zahlreich, es wird besonders!

Q ist jetzt ein Verein!

Am 5. Juli 2019 trafen über zwanzig kulturinteressierte Menschen aus Netphen an der angedachten zukünftigen Basis der Qulturwerkstatt in Deuz zusammen. In einem wunderbaren Gründungsakt haben sie aus selbiger einen Verein gemacht und die Gründung mit einer Kunstaktion manifestiert. Schon dieser Abend hat gezeigt wie viel Potential in der Qulturwerkstatt steckt: alte Bekannte haben sich getroffen und neue Freunde gefunden. Wir haben Ideen ausgetauscht, gemeinsame Interessen festgestellt und viel guten Wind mit auf den Weg genommen. Es geht los! Die Qultuwerkstatt ist unterwegs! Und ihr könnt mitkommen!

Wer Mitglied im Verein werden möchte, kann sich per Mail melden: hallo(ät)qulturwerkstatt(punkt)de

Bilder von Frau Litha & Herr Professor










Schön war’s! Danke an alle unsere tollen Quatsch-Macher vom Backes! Ihr habt die Dunkeltrolle verscheucht und den Sommer eingeläutet!

Qulturwerkstatt ist Dritter Ort!


QNALLER!!!

Die Qulturwerkstatt hat heute einen positiven Förderentscheid des Landesprogramms „Dritte Orte“ erhalten! Damit sind wir nun offiziell ein „Dritter Ort“ und freuen uns über die finanzielle Unterstützung bei der Realisierung unserer Idee und die große Anerkennung von Seiten des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Hier einige Presseberichte:
Siegener Zeitung online
Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Frau Litha und Herr Professor suchen den Sommer

Wo steckt er denn jetzt wieder, der Sommer? Herr Professor tappt im Dunkeln. Und Frau Litha, die wüsste es schon, wenn sie nicht so fürchterlich schusselig wäre. In der kürzesten Nacht des Jahres brauchen die beiden EUCH. Helft ihnen die Dunkeltrolle zu verscheuchen und endlich Licht ins Haus zu lassen. Gemeinsam machen wir Krach, Quatsch, singen und tanzen, damit er beginnen kann: der Sommer!

Frau Litha und Herr Professor suchen den Sommer
Ein Mitmachstück für Kinder von 3 bis 6 Jahren und ihre Erwachsenen
Fr. 21. Juni 2019
16 Uhr
Backes Salchendorf

Bitte meldet euch mit der Anzahl der Gäste an:
hallo(ät)qulturwerkstatt(punkt)de

Wir freuen uns über die Unterstützung von!

Qladde

aus dem Duden
Wortart: Substantiv, feminin
Gebrauch: landschaftlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Worttrennung: Klad|de

Bedeutungen:
1a. [Schmier]heft, meist für einen ersten Entwurf
1b. Geschäftsbuch für vorläufige Eintragungen
2. vorläufiger Entwurf, Konzept
Beispiel
der Artikel liegt bisher nur als Kladde vor

Synonyme zu Kladde:
Buch, Entwurf, Heft, Konzept, Modell, Studie

Herkunft:
vielleicht gekürzt aus: Kladdebuch, aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch kladde = Schmutz, also eigentlich = Schmiererei

Grammatik:
Singular, Plural
Nominativ: die Kladde, die Kladden
Genitiv: der Kladde, der Kladden
Dativ: der Kladde, den Kladden
Akkusativ: die Kladde, die Kladden

Im Alphabet davor
klacken
klackern
klacks
Klacks
klacksen

Im Alphabet danach
kladderadatsch
Kladderadatsch
Kladodie
Kladogenese
Kladonie

Qlecks – Schreibwerkstatt

An alle jungen Qleckser von 14 – 20 Jahren: Ihr schreibt gerne oder wollt es probieren? Ihr habt Lust mit Worten und Sprache zu experimentieren und eigene Texte zu verfassen? Blog, Brief oder Boesie? In der Schreibwerkstatt gibt es nur eine Regel: Wir schreiben mit der Hand. Und außer Lust am Schreiben, müsst ihr nur eine Kladde und einen Stift mitbringen. Und damit gehen wir dann auf Expedition. In die Natur, unter Menschen, auf die Baustelle, an den Bahnhof, das Einkaufszentrum, den Kuhstall oder die Kirche. Wir lernen zu beobachten. Was ereignet sich? Oder auch nicht? Wir lernen Bilder sehen, wir lernen sie ohne Kamera zu be-schreiben. In knappen Versen oder mäandernder Prosa, ganz so wie sie waren oder so wie wir sie wahrgenommen haben oder gerne hätten. Wir lernen Bilder schreiben, die im Kopf des Lesers entstehen. Wir lesen sie uns gegenseitig vor. Wir berichten davon was sie in unserer Vorstellung auslösen.
Kurzentschlossene von 14 bis 20 Jahren können sich noch bis zum 30. Mai per Mail anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 60,- €. Wenn ihr euch zu zweit anmeldet, zahlt jeder nur die Hälfte! Die Schreibwerkstatt wird von Stefan Bünnig geleitet und findet Donnerstags vom 6. Juni – 11. Juli, von 16 – 18 Uhr im Alten Feuerwehrhaus Netphen und draußen statt.

Qlecks
Donnerstags vom 6. Juni – 11. Juli, 16 – 18 Uhr
im Alten Feuerwehrhaus Netphen und draußen
Kosten: 60,- €
Mindestteilnehmerzahl: 10
Anmeldung bis 30. Mai an hallo(at)qulturwerkstatt(punkt)de

Qlecks Flyer, PDF zum Teilen und Drucken

Qlecks

aus dem Duden
Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Worttrennung: Klecks

Bedeutungen:
1. Farb-, Tintenfleck
Beispiele
ein Klecks auf der Leinwand
Kleckse ins Heft machen
〈in übertragener Bedeutung:〉 die Sonne malt gelbe Kleckse auf den Boden

2. kleine Menge einer weichen zum Gebrauch irgendwohin beförderten Masse

Gebrauch: umgangssprachlich
Beispiel
ein Klecks Marmelade, Butter, Senf

Synonyme zu Klecks:
[Farb]fleck, Flecken, Schmutzfleck[en], Spritzer, Tintenfleck; (umgangssprachlich) Dreckfleck[en], Kleckser; (landschaftlich) Placken; (bayrisch, österreichisch) Patzen
(umgangssprachlich) Klacks; (veraltend) Quäntchen

Herkunft:
zu veraltet Kleck = Fleck, Klümpchen, rückgebildet aus veraltet klecken, mittelhochdeutsch, althochdeutsch klecken = klatschen, zu klack

Grammatik:
Singular, Plural
Nominativ: der Klecks, die Kleckse
Genitiv: des Kleckses, der Kleckse
Dativ: dem Klecks, den Klecksen
Akkusativ: den Klecks, die Kleckse

Aussprache:
🔉Klecks

Im Alphabet davor
Kleckerfritze
Kleckerkram
Kleckerliese
kleckern
kleckerweise

Im Alphabet danach
Klecksbild
klecksen
Kleckser
Kleckserei
Kleckserin