aufqlaren

aus dem Duden
Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Worttrennung: auf|kla|ren

Beispiel: der Himmel klart auf

Bedeutungen:
1. klar, wolkenlos werden, sich aufhellen
Gebrauch: Meteorologie
Beispiele:
das Wetter, der Himmel klarte am Nachmittag wieder auf
örtlich aufklarend
substantiviert: nachts bei Aufklaren Frostgefahr
in übertragener Bedeutung: ihre Mienen klarten auf

2. aufräumen, in Ordnung bringen
Gebrauch: Seemannssprache
Beispiel: die Kombüse aufklaren

Synonyme zu aufklaren:
sich aufheitern, sich aufklären, sich auflockern, aufräumen, sich erheitern, sich erhellen

Herkunft:
aus der niederdeutschen Seemannssprache

Grammatik:
schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens
Singular
Indikativ
ich klare auf
du klarst auf
er/sie/es klart auf

Konjunktiv I
ich klare auf
du klarest auf
er/sie/es klare auf

Imperativ
klar auf, klare auf!

Plural
Indikativ
wir klaren auf
ihr klart auf
sie klaren auf

Konjunktiv I
wir klaren auf
ihr klaret auf
sie klaren auf

Imperativ
klart auf!

Präteritum
Singular
Indikativ
ich klarte auf
du klartest auf
er/sie/es klarte auf

Konjunktiv II
ich klarte auf
du klartest auf
er/sie/es klarte auf

Plural
Indikativ
wir klarten auf
ihr klartet auf
sie klarten auf

Konjunktiv II
wir klarten auf
ihr klartet auf
sie klarten auf

Partizip I
aufklarend

Partizip II
aufgeklart

Infinitiv mit zu
aufzuklaren

Aussprache:
🔉aufklaren

Im Alphabet davor
aufklagen
aufklammern
Aufklang
aufklappbar
aufklappen

Im Alphabet danach
aufklären
Aufklärer
Aufklärerin
aufklärerisch
Aufklärung