auf­klä­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Worttrennung: auf|klä|ren

Bedeutungen:
1a. Klarheit in etwas Ungeklärtes bringen
Beispiele:
ein Verbrechen aufklären
Vorkommnisse, die niemals aufgeklärt wurden
einen Irrtum, Widersprüche aufklären

b. klar werden, sich auflösen und nicht mehr rätselhaft sein
Grammatik: aufklären + sich
Beispiel:
die Missverständnisse haben sich längst aufgeklärt

2a. jemandes Unwissenheit, ungenügende Kenntnis über etwas, jemanden beseitigen; jemanden über etwas, jemanden genau unterrichten, informieren (damit er sich in Zukunft entsprechend verhalten kann)
Beispiele:
sie klärte mich über den wahren Sachverhalt auf
die Bevölkerung über Suchtgefahren aufklären
können Sie mich [darüber] aufklären (mir erklären), was dieser Ausdruck bedeutet?

2b. (ein Kind, einen Jugendlichen) über geschlechtliche Vorgänge unterrichten
Beispiele:
seine Kinder aufklären
das Mädchen war noch nicht aufgeklärt

2c. jemandem in politischer Hinsicht etwas klarzumachen, jemanden zu überzeugen versuchen; agitieren
Gebrauch: DDR

3. (vom Wetter) sich aufhellen; wolkenlos, klar werden
Grammatik: aufklären + sich
Beispiele:
der Himmel hatte sich nach dem Gewitter wieder aufgeklärt
in übertragener Bedeutung: ihre finstere Miene, ihr Gesicht klärte (heiterte) sich auf
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter:
es klärt sich auf zum Wolkenbruch

4. die Verhältnisse auf der feindlichen Seite erkunden, auskundschaften
Gebrauch: Militär

Synonyme zu aufklären:
an den Tag/ans Licht bringen, aufhellen, auskundschaften, bloßlegen, enträtseln, entschlüsseln, ermitteln, feststellen, herausfinden, klären, Klarheit bringen in, recherchieren, zutage bringen/fördern; (gehoben) auflichten, enthüllen, entschleiern, entwirren; (umgangssprachlich) dahinterkommen, herausbekommen, herauskriegen
sich aufheitern, aufklaren, sich entwölken, sich erhellen, freundlicher/heiter/heller werden, klar/schön/sonnig werden; (gehoben) sich auflichten
belehren, die Augen öffnen, informieren, unterrichten; (gehoben) au fait setzen; (umgangssprachlich) den Star stechen, ein Licht aufstecken; (nachdrücklich) in Kenntnis/ins Bild setzen

Grammatik: schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens
Sigular
Indikativ
ich kläre auf
du klärst auf
er/sie/es klärt auf

Konjunktiv I
ich kläre auf
du klärest auf
er/sie/es kläre auf

Imperativ
klär auf, kläre auf!

Plural
Indikativ
wir klären auf
ihr klärt auf
sie klären auf

Konjunktiv I
wir klären auf
ihr kläret auf
sie klären auf

Imperativ
klärt auf!

Präteritum
Singular
Indikativ
ich klärte auf
du klärtest auf
er/sie/es klärte auf

Konjunktiv II
ich klärte auf
du klärtest auf
er/sie/es klärte auf

Plural
Indikativ
wir klärten auf
ihr klärtet auf
sie klärten auf

Konjunktiv II
wir klärten auf
ihr klärtet auf
sie klärten auf

Partizip I
aufklärend

Partizip II
aufgeklärt

Infinitiv mit zu
aufzuklären

Betonung:
🔉aufklären

Im Alphabet davor
aufklammern
Aufklang
aufklappbar
aufklappen
aufklaren

Im Alphabet danach
Aufklärer
Aufklärerin
aufklärerisch
Aufklärung
Aufklärungsarbeit